Marketagent.com Agent Contact Contact

Method Corner

Market research with method

Crossmediale Panelrekrutierung

Um Profitester und die Überforschung eines Online Panels zu vermeiden, ist ein ausreichend großer Teilnehmerpool unausweichlich. Insbesondere die Rekrutierungsstrategie und der Einklang zwischen On- und Offline Aktivitäten, haben dabei einen wichtigen Einfluss auf die Panelqualität. Marketagent.com verfolgt daher seit Anbeginn einen breiten Ansatz an On- und Offline Strategien, um neue Panelisten zu gewinnen. Diese Bemühungen haben 2016 mit einer Radio-Kampagne und Printanzeigen ein neues Niveau erreicht. Zu den Maßnahmen über das Internet zählen Stand Alone Newsletter, Display-Kampagnen, Retargeting, Social Media-Aktivitäten und Suchmaschinen-Marketing. Dieser Mix aus On- und Offline-Anwerbung, kombiniert mit einem umfassenden Panel-Management und einer weitreichenden Qualitätssicherung, bilden den Grundstein für sorgfältig durchgeführte Digital Research Projekte. Lesen Sie hier mehr zu diesem Thema.

Eine Frage der Grösse? Stichproben und Repräsentativität

"Ist denn das repräsentativ?" - mit dieser Frage wird Marketagent.com regelmässig konfrontiert. Zum einen, weil Online-Marktforschung selbst 2015 noch mit mangelnder Bevölkerungsabdeckung verbunden wird, zum anderen, weil ohne statistischen Background schwer vorstellbar ist, wie mit einer Stichprobe von beispielsweise 500 Personen die Gesamtbevölkerung abgebildet werden kann. Das kann sie streng genommen auch nicht, egal ob mit 500, 1.000 oder 5.000 Interviews. Lesen Sie hier mehr über die Mär von der Repräsentativität.

Limbische Zielgruppensegmentierung

Je genauer eine Marketingmassnahme auf das limbische Profil einer Zielgruppe ausgerichtet ist, desto effektiver wirkt sie. Aber lassen sich mittels limbischer Typologisierung auch Geschmacks-, Konsum- und Einkaufspräferenzen vorhersagen? Diesen Fragen ging Marketagent.com Schweiz in Kooperation mit dem Institut für limbische Kommunikation und der Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften der Berner Fachhochschule im Rahmen eines umfassenden Forschungsprojekts mit 1.500 Interviews aus der Deutsch- und Westschweiz am Beispiel Käsekonsum nach. Die Studienergebnisse wurden unter anderem im Jahrbuch des Verbands Schweizer Markt- und Sozialforschung 2015 veröffentlicht. Lesen Sie hier den vollständigen Artikel aus dem vsms Jahrbuch und erfahren Sie, wie sich die Methode der limbischen Zielgruppensegmentierung für Produktkonzeption und -vermarktung nutzen lässt.